Familienrüstzeit vom 4. bis 11. September 2010 auf dem Michaelsberg in Cleebronn

15 Familien - 28 Kinder und 17 Erwachsene - nahmen an unserer Familienrüstzeit in der letzten Sommerferienwoche teil. Mit der Hilfe von rund zehn ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die mit viel Freude und Herz an die Arbeit gingen, wurde die gemeinsame Woche auf dem Michaelsberg zu einem unvergesslich schönen Erlebnis. In einem kurzen Bericht über die Familienrüstzeit ist zu lesen:

Am Samstag, dem 4. September, erwarteten wir den Großteil der Teilnehmer mit einer großen Anspannung im Herzen - ob wohl auch alle rechtzeitig ankommen würden - auf dem Bahnhof in Kirchheim am Neckar. Dank vieler Helfer konnten alle recht schnell in unser Domizil auf dem Michaelsberg gebracht werden, wo schon die ersten Teilnehmer, die mit dem PKW angereist waren, warteten. Von der ersten Minute an war eine herzliche Verbindung zwischen den Teilnehmern und Helfern zu spüren.

Am Sonntag, dem 5. September, hielt Bischof Rolf Ludwig auf dem Michaelsberg einen Open-Air-Gottesdienst, zu dem auch die benachbarte Kirchengemeinde eingeladen war. Pünktlich zum Gottesdienstbeginn um 10 Uhr zeigte sich die Sonne, die zuvor sehnsüchtig erwartet wurde. Für alle Gottesdienstteilnehmer war der Gottesdienst ein besonderes und bewegendes Erlebnis. Beim anschließenden gemeinsamen Brunch ergaben sich zahlreiche Gespräche. Das Mittagsprogramm an diesem Sonntag bildete eine Wanderung durch die Weinberge rund um den Michaelsberg sowie eine Schnitzeljagd für die Kinder. Am Abend fand ein Gesprächskreis (Thema: Die zehn Glaubensartikel) sowie ein "Spieleabend rund um die Bibel" statt.

Am Montag, dem 6. September, wurden verschiedene Sport-, Spiel- und Bastelaktivitäten angeboten. Während die Mädchen und Frauen mit Acrylfarben experimentierten und Tontöpfe bemalten, zogen die männlichen Teilnehmer ein Fußballturnier auf der Spielwiese vor. Nachmittags besuchte uns Michael Wennes, Naturführer im Naturpark Stromberg-Heuchelberg, um bei einer kleinen Wanderung über die Natur und die Landschaftselemente am Michaelsberg zu informieren. Am Spätnachmittag gab es ein kostenfreies Fußpflegeangebot, das von den Teilnehmern gerne angenommen wurde. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Familienspieleabend.

Am Dienstag, dem 7. September, nahmen alle Erwachsenen am Workshop "Mit dem Einkommen auskommen" teil, den eine Schuldnerberaterin aus dem Landkreis Heilbronn durchführte. Am Abend erfreuten uns Jugendliche der Gemeinde Lauffen mit einem besinnlichen Konzert in der Kapelle auf dem Michaelsberg.

Am Mittwoch, dem 8. September, fand der erste Tagesausflug in dieser Woche statt - ein Ausflug ins Blühende Barock nach Ludwigsburg. Am Abend besuchten wir den Gottesdienst in der neuapostolischen Kirchengemeinde Bönnigheim.

Am Donnerstag, dem 9. September, besuchten wir den Erlebnis- und Tierpark "Tripsdrill" - sehr zur Freude unserer jugendlichen TeilnehmerInnen. Dank eines großzügigen Angebots der Inhaber des Parks, konnte dieser Programmpunkt realisiert werden. Am Abend erwartete uns ein Überraschungsgast mit seinem Traktor, um uns in unser Domizil auf dem Michaelsberg zurückzubringen.

Am Freitag, dem 10. September, nahmen wir an einer Stadtführung und anschließend an einer Stadtrallye in Bönnigheim teil. Abends besuchte uns überraschend Bischof Ludwig, um mit uns gemeinsam zu Grillen und die durchlebten Tage Revue passieren zu lassen. An diesem letzten Abend wurde nochmals viel miteinander gesprochen, miteinander gesungen, Adressen ausgetauscht und vieles mehr. Auch flossen schon die ersten Abschiedstränen, die sich am darauffolgenden Abreisetag noch häuften.

Die Rückmeldungen der Teilnehmer und Helfer sind Ausdruck der Freude und Dankbarkeit, neuer Lebens- und Glaubenskraft, die alle aus dem gemeinsamen Erleben schöpfen konnten. Einer der ehrenamtlichen Helfer fasste das Erlebte in folgenden Worten zusammen: "Wer, außer unserem himmlischen Vater kann in so kurzer Zeit unter unterschiedlichen Menschen eine so herzliche Gemeinschaft und innige Verbindung schaffen."