Hilfe für Erdbebenopfer

(Nepal 2015)

Unvorstellbares Leid, Not und großflächige Zerstörungen verursachten in Nepal ein verheerendes Erdbeben, das sich am 25. April 2015 ereignete, sowie das nachfolgende schwere Erdbeben am 12. Mai 2015. Vermutlich mehr als 8.000 Menschen verloren durch diese Naturkatastrophen ihr Leben.

Für die betroffenen Menschen haben staatliche und nichtstaatliche Hilfseinrichtungen Nothilfemaßnahmen organisiert. 30.000 Euro an Soforthilfe hat unser Missionswerk einer christlichen überkonfessionellen Hilfseinrichtung gespendet, mit der wir schon zusammengearbeitet haben. Diese Hilfseinrichtung steht weltweit mit dem Schwerpunkt „Katastrophenhilfe“ Menschen in Notsituationen bei und leistet insbesondere medizinische Hilfe.

Wenn auch Sie für die Katastrophenhilfe in Nepal spenden möchten, können Sie dies tun unter:

Missionswerk der NAK Süddeutschland e.V.
IBAN: DE20 6012 0500 0007 7260 00
BIC: BFSWDE33STG (Bank für Sozialwirtschaft),
Verwendungszweck: Erdbeben Nepal, Kostenträger 8101 1014

(Sollten die beim Missionswerk eingehenden Spenden für diesen Zweck den notwendigen Bedarf überschreiten, werden sie für andere Hilfsaktionen verwendet.)

Bezirksapostel Michael Ehrich, Vorstandsvorsitzender des Missionswerks und Präsident der neuapostolischen Gebietskirche Süddeutschland, veranlasste zudem, dass 10.000 Euro aus dem Missionswerk-Budget an die Gebietskirche Canada gespendet werden, die für die neuapostolischen Christen in Nepal zuständig ist und ebenfalls Hilfe vor Ort leistet.